Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf die untenstehende Schaltfläche geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzverordnung laut EU DSGVO.

Previous Next

Närrische Paragraphen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

11 närrische Paragraphen für die Session 2018/2019

§ 1

Bürgermeister Geron sowie alle Ratsmitglieder gelten mit sofortiger Wirkung als abgesetzt. Wenn sie auch selten sprachlos sind, jetzt haben sie nichts mehr zu sagen! Alle Regierungsgewalt geht ab sofort vom Dreigestirn und den Stadtsoldaten aus. Sämtliche Stadtratsitzungsgelder sind an die Prinzenkasse zu entrichten. Anliegen und Wünsche der Sinziger Bürger werden ab jetzt unbürokratisch genehmigt.

§ 2

Die Stadtbevölkerung sowie alle ehemalige Freiweg Mitglieder werden aufgefordert den Spielmannszug an allen Karnevalsauftritten zu unterstützen und auszuhelfen wo sie nur können. Das Dreigestirn wird es am Veilchendienstag mit einem Kamelleregen Danken.

§ 3

Zum Wohle des Dreigestirn wird das Haus in der Koisdorferstraße 13 von Fred und Roswitha zur Hofburg ernannt, damit der Prinz und die Jungfrau die weite Heimreise nach Koblenz nicht antreten müssen. Die Hofburg wird schön sichtbar von den Anwohnern der Koisdorferstraße geschmückt.

§ 4

An der Hofgaststätte "Laguna" und allen weiteren Gaststätten in Sinzig, darf an den Tollen Tagen nicht vorbei gegangen werden, sie sind aufzusuchen und nur kurzfristig zu verlassen. Aus den Lokalen darf lediglich einen Kater mit nach Hause genommen werden. Prost!

§ 5

Der Spielmannszug Freiweg wird beauftragt, den Parkplatz am Vereinsheim an der Ahr zum Parkplatz Dreigestirn feierlich einzuweihen . Drei Parkplätze sind so auszuschildern das Prinz, Bauer und Jungfrau immer einen Parkplatz haben werden, wenn sie zur wöchentlichen Probe erscheinen.

§ 6

Im Sinziger Rathaus sind nicht nur die Bilder der Bürgermeister und Ehrenbürger aufzuhängen, sondern auch die von Prinz, Bauern und der Jungfrau . Sie sollen im Foyer erstrahlen damit jeder begreift wer in Sinzig regiert.

§ 7

Um der Jungfrau den gebührenden Respekt zu zollen, wird die weibliche Bevölkerung dazu aufgerufen an Weiberdonnerstag ausschließlich roten Lippenstift zu tragen. Die Sinziger Mähne mit ihrer Obermöhn Claudia Busch sollten mit gutem Beispiel voran gehen.

§ 8

Auf allen Veranstaltungen, bei denen das Dreigestirn bis zum Aschermittwoch auftaucht, ist nach dem Einmarsch vom jeweiligen Ortsvorsteher oder Kirchenoberhaupt das Lied "Einmal Prinz zu sin" anzustimmen, natürlich mit der Unterstützung des Chores der Stadtsoldaten. Bei nicht Einhaltung, werden bei der Verhaftung schwere Strafen verhängt.

§ 9

Alle die mit Karneval nix am Hut haben oder uns den Karneval vermiesen wollen, können das Land verlassen oder sich bei einem Gespräch mit einem unserer Geistlichen zum besseren bekehren lassen. HALLELUJA!!

§ 10

Die Bevölkerung und alle ansässigen Geschäfte in der Innenstadt werden gebeten, an den tollen Tagen so bunt wie möglich zu schmücken . Wer sich nicht sicher ist wie er es machen soll, Tipps und Tricks gibt es in diversen Geschäften. Wir Wünschen gutes gelingen.

§ 11

Den schwierigsten Paragraphen des Dreigestirn geht an den Musikalischen Leiter der Rhein -Ahr- Spatzen Frank Weiß, Ihm wird ans Herz gelegt: Bringe alle Musikvereine die am Veilchendienstagszug teilnehmen zusammen (vielleicht auch mehr) und spielt am Karnevalswagen des Dreigestirn vor dem Startschuss um 11 Minuten vor 2 ein Ständchen. Bei Einhalt des Paragraphen wird er fürstlich belohnt oder bei nicht Erfüllung, muss er auf dem Dreigestirnswagen für Kamelle Nachschub sorgen.

 

Sinzig im Fastelovend 2019,

Das Dreigestirn

Prinz Andreas I., Bauer Dirk und Jungfrau Daniela

Über uns

Die Karnevalsgesellschaft Närrische Buben Sinzig von 1967 e. V. ist ein gemeinnütziger Verein der sich in der Kernstadt Sinzig und ihrem Umfeld der Pflege der karnevalistischen Tradition, des rheinischen Brauchtums und der dazu gehörenden Jugendarbeit verpflichtet hat.

Search