Aktuelles

Previous Next

Sinziger Karnevalisten in Oldenburg

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

OB Krögmann und Andrea Nahles beim Stippeföttche

Karneval mitten im Sommer? Die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, hatte um Unterstützung gebeten und 3 Karnevalsvereine aus Sinzig standen parat. Die KG Närrische Buben, die Stadtmauremöhne und die Bad Bodendorfer KG Rievkooche machten sich am Mittwoch, den 09.08.2017 auf nach Oldenburg, um der amtierenden Grünkohlkönigin zur Seite zu stehen.

Andrea Nahles hatte bei ihrer Inthronisierung am 06. März des Jahres in Berlin angekündigt, bei ihrem Pflichtbesuch in Oldenburg etwas Typisches aus ihrer Heimat zu präsentieren. Und als bekennende Karnevalistin und ehemaliges Funkenmariechen lag es nahe, das Rathaus durch Karnevalisten erstürmen zu lassen – und zwar „von den schönsten Vereinen weit und breit“. Das ließen sich die Sinziger nicht zweimal sagen, haben sie karnevalstechnisch doch auch im Sommer – wie man beim Stadtfest in Sinzig unschwer erkennen konnte – die Erfahrung, Rathäuser in ihre Gewalt zu bringen.

Für den Oldenburger Oberbürgermeister Jürgen Krögmann sowie für die geladene Festgemeinde anlässlich des Eintrags in das Goldene Buch der Stadt Oldenburg war dies zwar „eine Begegnung der Dritten Art“ und die bunte Truppe erschien schon ein wenig absonderlich. Zumal Sitzungspräsident Peter Floter im Ratssaal des historischen Rathauses neben dem Jubiläumsorden auch ein Weinpräsent der Stadt Sinzig an die Ministerin und an den OB überreichte mit der Empfehlung, die Flasche „in trauter Zweisamkeit zu genießen“. Jede Flasche. Jeweils. Aber mit dem eigenen Partner. Zum Höhepunkt im Ratssaal wurde sodann der „Gemeinschaftstanz“, zu dem die Politiker natürlich ebenfalls anzutreten hatten – und wie der Zufall es wollte, tanzten OB und Ministerin dann zu den Klängen des Treuen Husars das „Stippeföttche“.

OB und Ministerin dankten auch für die dauerhaft rot blinkenden Pins und Orden der KG Rievkooche durch Vorsitzenden Jürgen Werf sowie für die Pins aus der Hand von Obermöhn Claudia Spohie Busch mit den Worten „So viel haben wir gelernt: Oldenburg liegt nicht in Ostfriesland und Sinzig nicht in der Osteifel, auch wenn die Nordwestzeitung dies glauben machen möchte (https://www.nwzonline.de/oldenburg/politik)“.

Andrea Nahles und ihr Adjunctus Ingo Terschanski hatten für die Karnevalisten ein sehenswertes Beiprogramm gestrickt: Gemeinsamer Besuch einer Kindertagesstätte, gemeinsames Essen mit Andrea, OB und Entourage, Schloss- und Marktplatzführung in Oldenburg inklusive Festakt und Sektempfang – das war schon spaßig. Wobei die Oldenburger in den Cafés und Bistros rund um den Markt große Augen machten ob der bunten Truppe. Die kam, so wusste OB Krögmann zu berichten, in den Farben des Deutschen Vizemeisters EWE Baskets Oldenburg: „Da würdet Ihr im Publikum auch gut aussehen.“

Die eigens für die Truppenetreuung abgestellte Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit Jutta Hannawald hat auch für die anschließende Rückfahrt gut gesorgt. Von den drei Flaschen „Alter Hullmanns“ haben zwei das Rheinland nie gesehen.

Über uns

Die Karnevalsgesellschaft Närrische Buben Sinzig von 1967 e. V. ist ein gemeinnütziger Verein der sich in der Kernstadt Sinzig und ihrem Umfeld der Pflege der karnevalistischen Tradition, des rheinischen Brauchtums und der dazu gehörenden Jugendarbeit verpflichtet hat.

Newsletter

Search